Leonhart Fuchs
W. Waimann
Leonhart Fuchs: Das Kräuterbuch von 1543

kirschen (161) vorheriges Kapitel Inhaltsverzeichnis folgendes Kapitel Zwibeln (163)
 

Von blaw Kornblumen. Cap. CLXII.

 

Abbildung Blaw Kornblumen
Blaw Kornblumen ( CCXL )
Abbildung: Seite 433

Deutsch: Kornblume
English: Bottle, blue
English: Cornflower
Francais: aubifoin
Francais: bleuet (des blÚs)
Latein: Centaurea cyanus

Namen.

D
Ie blaw Kornblum würdt vom Plinio Cyanus genent / von der farb wegen die jhre blumen haben. Von ettlichen würt sie Baptisecula / oder rechter Blaptisecula geheyssen / wie wir sölchs in unserm Lateinischen kreüterbuch nach der leng haben angezeygt.

Gestalt.

   Blaw Kornblum hat einen ecketen stengel / schmale / spitzige / und äschenfarbe bletter. Die blume seind schön himelblaw / und wachsen auß kleinen / runden / rauhen / schüpechten köpfflin / werden nach der blust voller weiß harechtigs samens gefunden. Die wurtzel ist lang / holtzecht / und zasecht.

Statt seiner wachsung.

   Diß kraut ist gemein / und wechßt in allen früchten hin und wider.

Zeit.

   Blüet im Brachmonat unnd Hewmonat am fürnemlichsten / ist gantz lieblich anzusehen / unnd wiewol sie on allen geruch ist / doch würdt sie in die krentz von dem gemeinen man gebraucht.

Die natur und complexion.

   Diß kraut ist kalter natur unn treibt hindersich / wie man sölchs klärlich mag auß dem geschmack abnemen.

Krafft und würckung.

   Dise blaw Kornblum ist fürtreffenlich gut zu den hitzigen roten augen / und allen andern hitzigen gebresten in der erste / zerstossen und übergeschlagen. Sie ist auch nützlich zu bösen faulen wunden und schäden / zerstossen und den außgetruckten safft darinn gethon. Oder gedörrt unnd zu pulver gemacht / unnd darinn gestrewet.

nach oben

kirschen (161) vorheriges Kapitel Inhaltsverzeichnis folgendes Kapitel Zwibeln (163)

© 02.05.2011 E-Mail kreuterbuch@waimann.de