Leonhart Fuchs
W. Waimann
Leonhart Fuchs: Das Kräuterbuch von 1543

Holder (020) vorheriges Kapitel Inhaltsverzeichnis folgendes Kapitel Aron (022)
 

Von Ammey. Cap. XXI.

 

Abbildung Ammey
Ammey ( XXXVIII )
Abbildung: Seite 97

Deutsch: Knorpelmöhre, große
English: Weed, false bishop's
Francais: ammi commun
Latein: Ammi majus

Namen.

D
As kraut so wir von seinem Griechischen unnd Lateinischen namen her Ammi / haben auff Teütsch genent Ammey / würt in den Apotecken Ameos geheyssen.

Gestalt.

   Ammey hat einen runden unnd grünen stengel / mit vil kleinen zweigen unnd schossen. Seine bletter seind lang / und ringßumbher zerkerfft / am gipffel bringt es kleine gestirnete weisse blümlin / welche zusamen sich einem schatthut vergleichen / darauß würdt ein kleines sämlin / das ist am geschmack zum theil scharpff / unnd zum theil auch bitter. Die wurtzel ist weiß / unnd hat vil kleine zäserlin.

Statt seiner wachsung.

   Das Ammey wechst vonn jhm selbs nit im Teütschen land. Aber so mans pflantzt und säht in gärten / kompt es gern / unnd zeühet sich alle jar selbs durch den abgefallen samen widerumb.

Zeit.

   Blüet im Augstmonat am meysten / unnd bringt darnach seinen samen / der in der artzney gebraucht würdt.

Die natur und complexion.

   Der sam dises krauts ist warm und trucken / volkomenlich im dritten grad.

Die krafft und würckung.

   Der sam vertreibt die bläst unnd grimmen im leib. Treibt den harn / unnd bringt den frawen jhre blödigkeyt / ist nützlich denen so vo einem gifftigen thier gebissen seind / wann man denselbigen mit wein seüdt und darnach trinckt. Diser sam ist nützlich das man jhn mit den kleinen goldwürmlin / welche Cantharides genent werden / vermische / dann er wendet jhren schaden / den sie sonst wo mans allein nimpt / mit sich bringen. Wann man disen samen mit hönig vermischt überstreicht / so verzert er das undergerunnen blut. Mit hartz vermengt und angezündt / oder auff ein glut gelegt / unnd von unden auff den dampff zu sich genomen / reyniget er die muter. Man sagt auch wann die weiber / so sie mit den manne zuschaffen haben / daran schmecken / das sie destleichter empfangen.

nach oben

Holder (020) vorheriges Kapitel Inhaltsverzeichnis folgendes Kapitel Aron (022)

© 02.05.2011 E-Mail kreuterbuch@waimann.de