Titel Erneuerte Land Gebott

und Beschwörungen / auch andere Mittel / welche weder Geistlich noch natürlich / zuvertreiben / ist der Zauberey und Teuffelbannerey / auch einer haimblichen Gemainschafft mit dem bösen Geist nit wenig verdächtig.

13. Eben die Mainung hat es mit denen / welche sich anmassen / die Hochwetter / ausser der zugelassenen Geistlichen Mitteln / durch gereimbte oder ungereimbte Conjurationes und Beschwörungen anzusegnen / und zuvertreiben. Zumahlen da es natürliche Wetter / Gottslästerlich zuhören / daß sich jemand understehen solle / GOtt und die Natur zubeschwören. Da es gemachte unnd zauberische Wetter / kan solche Conjuration und unzulässige Beschwörung und Verbannung / unnd derselben Würckung anderst nit / als auß habender Gemainschafft mit den bösen Geistern / Hexen und Unholden herfliessen.

14. Alle die jenige / welche Bilder machen von Wachs / Bley / oder andern Metall / die Leuth darmit zubezaubern / sonderlich da solche Bilder mit Nadlen / Messern / oder sonst verletzt und durchstochen / seynd der Zauberey zum höchsten verdächtig / und darumben gegen solchen Persohnen alles Ernsts zu procediern und zuhandlen.

15. Letztlich seynd vermög Kayser Carls Halßgerichts=Ordnung / Art. 44. alle die jenige ins gemain der Zauberey verdächtig / welche mit verdächtlichen Gebärden / Worten und Wercken umbgehen / die ein verständiger Richter auß obbesagtem leichtlich zuermessen und zuerkennen hat.

Seite 13 des "Erneuerte Land Gebott" von 1665
Vorherige Seite  Titel  Nächste Seite